Aktuelles


03/2020 – Patienteninformation zum Coronavirus

Liebe Patientinnen und Patienten, 

wir halten die Praxis aktuell für Sie geöffnet.  Physiotherapie- und Podologie- Praxen sind als systemrelevant eingestuft und damit Bestandteil der medizinischen Versorgung.

Aufgrund der aktuellen Situation möchten wir Sie über unseren aktuellen Praxisablauf informieren, um die Ansteckungsgefahr weiter zu minimieren.


  • Bitte betreten Sie die Praxis nur mit einem Mund-Nasen-Schutz.
  • Bitte desinfizieren Sie sich die Hände beim Betreten und Verlassen der Praxis.  
  • Der Wartebereich wird so organisiert, dass Sie sehr schnell in die Kabinen gebeten werden.
  • Begleitpersonen warten bitte außerhalb der Praxis oder im Auto.
  • Bitte halten Sie Abstand im Anmeldebereich! 
  • Alle Türklinken, sowie die Rezeption werden regelmäßig desinfiziert.
  • Die Therapieliegen und Trainingsgeräte werden ebenfalls nach jeder Benutzung desinfiziert.


Unsere Therapeuten arbeiten nur wenn sie gesund sind und halten die Hygienerichtlinien ein. Für die Patienten steht auch Desinfektionsmittel direkt am Eingang bereit. 

Haben Sie bitte Verständnis, dass wir keine Hände zur Begrüßung schütteln, ein Lächeln zur Begrüßung soll im Moment reichen.  

Bitte bleiben Sie zu Hause, wenn sie sich krank fühlen, oder erkältet sind, dies ist im Interesse aller Patienten und Kollegen.

Sollten Sie Ihren Termin absagen müssen, bitten wir Sie, wie auf Ihrem Terminzettel vereinbart, 24 Std. vorher unter 030 33 66 256 oder per Mail unter  Anmeldung@physiotherapie-grossmann.de uns zu Informieren. Bei unentschuldigtem Fernbleiben, kann Ihnen der Ausfall in Rechnung gestellt werden.  

Ihr TherapeutenTEAM der Praxis Großmann 



02/2020 - Podologische Therapie kann zukünftig bei weiteren Erkrankungsbildern als Kassenleistung verordnet werden!

Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat am 20. Februar 2020 die Heilmittel-Richtlinie angepasst.

 


Ärzte können podologische Therapie nicht mehr nur bei diabetischem Fußsyndrom, sondern auch bei krankhaften Schädigungen am Fuß als Folge einer sensiblen oder sensomotorischen Neuropathie oder als Folge eines Querschnittsyndroms verschreiben. 

Auch bei den neu aufgenommenen Erkrankungen können aufgrund der Gefühls- und Durchblutungsstörungen krankhafte Schädigungen der Zehennägel und der Haut an den Füßen auftreten – vergleichbar mit dem diabetischen Fußsyndrom.



01/2020 – Kinesio-Tape: eine Therapieergänzung


Die Behandlungsmethode mit Kinesio-Tape:

  • medikamentenfreie Therapie mit breitem Anwendungsspektrum
  • wirkt über Rezeptoren der Haut auf Muskulatur und Bänder
  • Stoffwechsel wird auf natürliche Weise angeregt
  • Selbstheilungskräfte des Körpers werden aktiviert
  • verspannte Muskeln können beruhigt, schwache Muskeln angeregt werden
  • nimmt unterstützenden Einfluss auf Körperhaltung und Bewegung
  • in vielen Ländern der Welt als unterstützende Therapie etabliert